Service-Navigation

Suchfunktion

Zwei starke Partner für das Ernst-Abbe-Gymnasium

Die bisher schon bestehende Zusammenarbeit der Firmen Leitz GmbH & Co.KG und Carl Zeiss AG mit dem Ernst-Abbe-Gymnasium Oberkochen wurde am Montag, den 17. Oktober 2011 mit einem Bildungspartnerschaftsvertrag im Rahmen einer Feierstunde offiziell besiegelt.

Für die Dauer von zunächst drei Jahren verpflichten sich die Unterzeichner zu einem „gegenseitigen Geben und Nehmen“, wie Dr. Brucklacher, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Firma Leitz, in seiner Rede betonte.

Dies beinhaltet zum einen, dass die Gymnasiasten konkrete Berufserfahrungen in den Betrieben sammeln können und zum anderen, dass Lehrlinge und Mitarbeiter der beiden Unternehmen die Möglichkeit bekommen, mit Schülern gemeinsam Projekte durchzuführen.

Dr. Gerlinger, Vorstandsmitglieder der Firma Carl Zeiss, bot Schülern und Lehrern des EAG an, sich persönlich Einblicke in die betrieblichen Strukturen und Abläufe zu verschaffen.

Insbesondere naturwissenschaftlich-technische Ausbildungen werden künftig beste Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt eröffnen, so die Aussage von Klaus Moser, dem Geschäftsführer der IHK Ostwürttemberg.
Bildungspartnerschaften setzen genau an dieser Stelle an, indem sie zum Beispiel durch Betriebspraktika Interesse für dieses Berufsfeld wecken.

Schulleiter Hans-Ulrich Wörner, Bürgermeister Traub und Schulreferent Dr. Hölz vom Regierungspräsidium Stuttgart gaben ihrer Freude darüber Ausdruck, dass das EAG mit den Firmen Leitz und Zeiss zwei weltweit agierende Unternehmen als Bildungspartner gewinnen konnte.

Für die musikalische Umrahmung sorgte die von Ralf Lehmann geleitete Schul-Band „Noisery“.


Bildungspartnerschaft

v.l.n.r.: Herr Dr. Brucklacher für die Firma Leitz GmbH & C0. KG, Schulleiter Hans-Ulrich Wörner, Herr Dr. Gerlinger für die Firma Carl Zeiss AG bei der Unterzeichnung der Bildungsparnterschaft



Weitere Informationen über die Firmen Zeiss und Leitz finden Sie unter der deren Homepage.

Fußleiste