Service-Navigation

Suchfunktion

Austauschprogramme

Schüleraustauschprogramme am Ernst-Abbe-Gymnasium (Frankreich, Italien, Kasachstan, USA)

Schüleraustausch ist Vertrauenssache - Vertrauen in die begleitenden Lehrkräfte, Vertrauen in den teilnehmenden Schüler.

Wir sind überzeugt, dass ein Schüleraustausch-Programm eine wertvolle Erfahrung für alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler[1] darstellt. Es eröffnet eine Vielzahl von Lernmöglichkeiten, welche im Rahmen eines klassischen Unterrichts nicht oder nur sehr begrenzt vermittelt werden können. Den Schülern wird ermöglicht, Erfahrungen über die Grenzen der Bundesrepublik Deutschland hinweg zu sammeln.

Dennoch funktioniert ein reibungsloser Schüleraustausch nur mit gewissen Rahmenbedingungen bzw. Spielregeln. Nachfolgend möchten wir Ihnen grundlegenede Informationen zum Thema reichen, welche wir als verbindlich erachten.

Sollten Sie Bedenken zu einem oder mehreren der folgenden Punkte haben, so laden wir Sie ein, diese während des Info-Elternabends anzusprechen. Lassen sich Zweifel nicht restlos ausräumen, so sehen Sie bitte von einer Anmeldung zum Schüleraustausch ab.

Stand Juli 2015

F. Friedel-Rieger                                         Kirsten Neuburger (EB-Vorsitzende)
F. Dierberger                                              Jochen Müller (stellv. EB-Vorsitzender)
F. Leichsenring
H. Weber
H. Falk
F. Egner


[1] Im Folgenden wird der Lesbarkeit halber ausschließlich die Bezeichnung „Schüler“ verwendet.

Allgemeine Hinweise

Kosten

Vor der Reise

Während des Auslandsaufenthalts

Nach dem Austausch

Fußleiste