Service-Navigation

Suchfunktion

FLL 2017

FLL Bericht

Unsere Reise begann am 19.06.2017 mit dem Flug vom Flughafen München nach London.

Als wir ankamen überkam uns zuerst eine starke Hitze, die in laufender Woche schlimmer wurde. Unser erstes Ziel war das Christ Church College in Oxford und im Anschluss sind wir nach Bath zum Universitätsgelände gefahren.

An unserem ersten ganzen Tag in England besichtigten wir Castell Coch und Tintern Abbey. Am Ende des Tages verbrachten wir noch schöne Stunden am Strand in der Nähe von Bristol. Anschließend bereiteten wir uns in unserer Unterkunft noch auf den bevorstehenden Wettbewerb vor.

Der Wettbewerb begann am 21.06.2017 mit der Kalibrierung des Roboters. Während dieser Phase konnten alle Teams ihre Roboter auf den Spielfeldern testen und an die Bedingungen anpassen. Anschließend waren noch drei Stunden Zeit um einen Stand in der Pit-Area des Wettbewerbes zu gestalten. Die restliche Zeit des Tages wurde dazu verwendet sich auf dem Wettbewerbsgelände zurechtzufinden und die mit 94 Teams große Anzahl an Teilnehmern kennenzulernen.

Am 22.06.2017 begann für 47 Teams der eigentliche Wettbewerb, da an diesem Tag das Robot Design, Teamwork und der Forschungsauftrag präsentiert und bewertet wurden. Die andere Hälfte der Teams besichtigte an diesem Tag die schöne Stadt Bath. Am Mittag dieses Tages begann für alle Teams die erste Robot-Game Runde. Wir platzierten uns mit sensationellen 317 Punkten auf Platz zwei des Gesamten Rankings.Die nächsten zwei Tage waren einer unser interessantesten und zugleich auch wichtigsten.Einerseits konnten wir am ersten dieser beiden Tage Bath besichtigen und erreichten in derzweiten Robot-Game Runde ganze 264 Punkte. Andererseits wurde der zweite dieser Tage für die Bewertung wichtig, da die Jury nun die einzelnen Teams an den Ständen der Pit-Area besuchte und weitere Fragen stellte. Uns besuchten ganze acht Jury-Gruppen um vertieft Fragen zum Forschungsauftrag, Teamwork und Robot-Design zu stellen. In der letzten Robot-Game Runde übertrafen wir unsere Höchstpunktzahl mit 337 Punkten und platzierten uns so unter den besten 4 Plätzen. Nach den finalen Runden des Robot-Game begann die Siegerehrung. Gut organisiert begann diese wie vorgesehen um 15:00 und wir belegten letztlich einen guten vierten Platz im Robot-Game und erhielten für unsere hervorragende technische Umsetzung den 1. Platz im Bereich Mechanik.

An den Tagen darauf haben wir noch weitere historische Teile Englands wie Stonehenge, Salisbury, Wilton House und Windsor Castell besichtigt. Am Montag den 26.06.2017 traten wir erfolgreich und zufrieden die Heimreise an.

Fußleiste