Service-Navigation

Suchfunktion

Studienfahrt Segeln auf dem Heegermeer 2019

Am Sonntag, den 14. Juli, starteten in aller Frühe um 5.30 Uhr wir dreizehn verschlafene Seglerinnen und Segler mit unseren Begleitlehrern Frau Schmidt und Herrn Steffen auf den Weg nach Heeg in die Niederlande. Aus ökologischer Verpflichtung und ökonomischem Bewusstsein reisten wir mit den öffentlichen Verkehrsmitteln der Deutschen und Niederländischen Bahn von Aalen bis nach IJlst. Nach einem Sightsseeing-Stopp in der Kulturhauptstadt des Jahres 2017 Leeuwarden genossen wir die niederländische Natur auf einem idyllischen Marsch samt Gepäck von IJlst zu unserem Hostel nach Heeg. Dort angekommen bezogen wir nach einem leckeren Abendessen am Büffet mit frischem und knackigem Gemüse und Fleischbeilage die ansprechenden Mehrbettzimmer mit eigenem Badezimmer. Gespannt waren wir auf die kommenden Tage, da kaum einer von uns das Segeln je erlebt hat. Nun lagen also drei Tage Segelkurs vor uns, welchen wir zu dritt oder zu viert auf einem Valksegelboot absolvierten. An allen drei Tagen besuchten wir auf verschiedenen Touren „niedliche“ Ort, wie Sloten, Langweer und Oudega. Auf dem Weg konnten wir viel von der wunderschönen Landschaft sehen. Mit Hilfe unserer Segellehrer, die teilweise schon über 40 Jahre Segelerfahrung haben, lernten wir wichtige Segelgrundlagen, z.B. an- und ablegen, Großsegel und Focksegel setzen, an der Pinne steuern, mit dem Wind und den Segeln spielen (vieren und anluven) und Knotenkunde (Palstek, Schotstek u.a.). Spannend war vor allem, wenn Straßenbrücken für uns hochgefahren wurden, wir halb im Boot liegend unter Fußgängerbrücken durchfuhren, in Schräglage im Wasser lagen oder unser Boot sich festfuhr. Segeln ist ein Outdoorsport. Gespürt haben wir dies anhand der Wetterverhältnisse. So hatten wir am ersten Tag mit stürmischen Böen von bis zu 6 Beaufort starken Wind und leichten Nieselregen, am zweiten Tag leider nur eine frische Brise und am dritten Tag nahezu perfekte Verhältnisse mit konstantem Wind um 3-4 Beaufort und Sonne.
Ein weiteres Highlight war unsere etwa 50km lange Fahrradtour. Wir besuchten die Strände von Makkum und Workum. Auch während des Fahrradfahrens haben wir viel von der Landschaft gesehen und hatten traumhaftes Wetter. Den perfekten Tagesabschluss machten die sensationellen Pizzen zum Abendessen und das Baden im Heegermeer.
Am Freitag, den 19. Juli, ging es für uns wieder nach Hause. Nach einem erneuten Fußmarsch und einer langen Zugfahrt erreichten 15 verschlafene aber zufriedene Seglerinnen und Segler den Aalener Bahnhof. Dank der gesammelten Erfahrungen ist es vorstellbar, dass wir irgendwann wieder auf ein Segelboot zurückkehren.

Ahoi, die Schülerinnen und Schüler der Studienfahrt Heegermeer



Fußleiste