Service-Navigation

Suchfunktion

Das EAG bei der World Robot Olympiad

In diesem Jahr nahm das Ernst-Abbe-Gymnasium mit 4 Teams, bestehend aus jeweils drei Schülerinnen und Schülern der Klassenstufen 5 bis 7 an der Regular Category der World Robot Olympiad (WRO) teil. In Schwäbisch Gmünd traten sie am Montag 11. Mai 2015 beim WRO Wettbewerb an und zwei dieser vier Teams haben sich für das Deutschlandfinale am 19. und 20. Juni 2015 in Dortmund qualifiziert.

Die World Robot Olympiad (WRO) ist ein internationaler Roboterwettbewerb für Kinder und Jugendliche im Alter von 8 – 19 Jahren mit dem Ziel, ihnen den Zugang zu naturwissenschaftlichen Fächern zu erleichtern und sie für einen Ingenieur- oder IT-Beruf zu motivieren. Die WRO Saison 2015 steht unter dem Motto „Robot Explorers“. Der Wettbewerb in Schwäbisch Gmünd findet in der sogenannten Regular Category der WRO in den Altersklassen Elementary (8-12 Jahre) und Junior (13-15) Jahre statt.

Bei der Regular Category bauen und programmieren die teilnehmenden Teams einen Roboter, welcher auf einem etwa 2,5 m x 1,3 m großen Parcours verschiedene Aufgaben lösen kann (z.B. Farben erkennen, Gegenstände transportieren etc.). Bereits seit Anfang Februar hatten die Teams Zeit, ihren Roboter für die weltweit identischen Aufgaben vorzubereiten.

In jeder Altersklasse gibt es dabei unterschiedliche Aufgaben zum Thema der Saison. Die jüngsten Mädchen und Jungen (8 – 12 Jahre) tauchen mit ihrem Roboter nach Perlen, Teams der Altersklasse Junior (13 – 15 Jahre) gehen auf Schatzsuche und die Senioren (16 – 19 Jahre) lassen ihre Roboter Vorräte in entlegene Bergregionen bringen.

Die vier Teams des Ernst-Abbe-Gymnasiums sind einige von bundesweit 372 Teams, die in diesem Jahr an der WRO teilnehmen. Zum zweiten Mal konnten sich nun Teams vom EAG für das Deutschlandfinale qualifizieren. Dort winken dann Startberechtigungen zum diesjährigen Weltfinale nach Doha (Katar).

Vom EAG nahmen teil:

Team EAG 1 (elementary) mit Jakob Schillinger, Dominik Schweikert und Ben Wieland erreicht Platz 3;

Team EAG 2 (elementary) mit Katrin Heller, Shannon und Ryan Newman erreicht Platz 1 und qualifiziert sich für das Deutschlandfinale in Dortmund;

Team EAG 3 (junior): Sofie Czichon, Tessa Kastner, Karsten Marianek; 2. Platz;

Team EAG 4 (elementary) mit Jasmin Betzler, Louis, Prochaska und Nele Schieferdecker erreicht Platz 2 und qualifiziert sich für das Deutschlandfinale in Dortmund.


Am Spieltisch  

Ben und Jakob am Spielfeld.


Am Spieltisch

Ryan und Katrin am Spielfeld.

 


Die Oberkochener Teams

Die Teams vom EAG.


 

Weitere Informationen zum Wettbewerb gibt es unter www.worldrobotolympiad.de.

Fußleiste