Service-Navigation

Suchfunktion

„Be smart- don´t start“: EAG räumt ab 

Als wir erfuhren, dass gleich drei Klassen zur Preisverleihung des Wettbewerbes „Be smart- don´t start“ eingeladen waren, freuten wir uns sehr. Der Wettbewerb setzt sich gegen das Rauchen ein und der Ostalbkreis beteiligt sich schon zum 18. Mal.

In diesem Jahr nahmen insgesamt 66 Klassen an dem landesweiten Nichtraucherwettbewerb teil. Zur Abschlussveranstaltung ins Aalener Landratsamt wurden jedoch nur die Klassen eingeladen, die ein Kreativprojekt eingereicht hatten. Auch unsere Klasse sowie zwei weitere Klassen des Ernst-Abbe-Gymnasiums, die 7a und die 6c, nahmen am 6. Juni 2018 die Einladung wahr.

Als es dann endlich so weit war und wir im Großen Sitzungssaal auf unseren Plätzen saßen, fragten wir uns gespannt, was wohl unser Preis sein würde. Vorerst mussten wir uns jedoch noch gedulden. Nach der Begrüßung durch Josef Rettenmaier und Kathrin Winkler, beide Themenfeld-Manager Gesundheitsförderung bei der AOK Ostwürttemberg, sowie der Suchtbeauftragten des Ostalbkreises Martina Marquardt durften wir den erfolgreichen Hip-Hop-Tänzer Clemens Lang aus Rindelbach live erleben.

Egal ob Film, Instagram-Auftritt oder Comic - die Projekte der EAGler zeigten, dass sich die Klassen intensiv mit den Gesundheitsrisiken des Rauchens auseinandergesetzt hatten. Der diesjährige Hauptpreis in Form eines Gutscheins für einen Stadionbesuch beim VfR Aalen ging an die Klasse 7a mit ihrer Klassenlehrerin Frau Schmidt, die sich mit ihrer unterhaltsamen Wissenssendung "Pukki Lukki" den von der AOK gesponserten Preis absolut verdient hatte. Auch die Klasse 6c unter der Begleitung von Frau Stoll durfte sich über einen Preis freuen.

Wir gewannen einen Besuch im Freibad Hirschbach in Aalen, den wir auch direkt am nächsten Wandertag bei 30 Grad und Sonne mit unserer Klassenlehrerin Frau Zehnder durchführen konnten. Wir sind bestimmt im nächsten Jahr wieder dabei!

Weitere Informationen zum Wettbewerb finden Sie hier:

https://www.besmart.info/be-smart/

Quelle: http://www.schwaebische-post.de/p/1676902/, aufgerufen am 11.6.2018.

Be smart don't start

EAG: „Be smart- don´t start“: Klasse 6b unter den Gewinnern

Als wir erfuhren, dass unsere ganze Klasse 6b zur Preisverleihung des Wettbewerbes „Be smart- don´t start“ eingeladen war, freuten wir uns sehr. Der Wettbewerb setzt sich gegen das Rauchen ein und der Ostalbkreis beteiligt sich schon zum 16. Mal. In diesem Jahr nahmen insgesamt 71 Schulklassen mit 1503 Schülern teil, von denen aber nur 64 Klassen mit 1385 Schülern den Wettbewerb erfolgreich beendeten. Wir waren sehr stolz, dass wir bei der Preisverleihung unter 110 Schülern und Schülerinnen, die ein Kreativprojekt eingesendet hatten, dabei sein durften.

Als es dann endlich so weit war, und wir im Landratsamt auf unseren Plätzen saßen, fragten wir uns gespannt, was wohl unser Preis sein würde. Nach der Begrüßung von Herrn Landrat Klaus Pavel, dem Geschäftsführer der AOK, Herrn Josef Bühler und der Suchtbeauftragten Frau Prisca Hummel trat die Tanzgruppe KeraAmika auf, was auf jeden Fall einer der Höhepunkte war. Später wurden dann die Preise verteilt, die von Firmen und Behörden aus dem Ostalbkreis zur Verfügung gestellt worden waren. Über unseren Preis, einen Besuch im „Tiefen Stollen“, freuten wir uns sehr. Wir werden an unserem nächsten Wandertag mit unseren Lehrerinnen Frau Liegel und Frau Friedel-Rieger dorthin fahren.

 

Svenja Widmaier, Klasse 6b

Fußleiste