Service-Navigation

Suchfunktion

 MINT Förderung 16+ bei ZEISS: Klasse 10c besucht ZEISS Meditec mit erfolgreichem Projektabschluss

Nachdem in den vergangenen Wochen noch viel Eifer und Energie in die Projektfertigstellung geflossen sind, fand am Freitag, den 14.12.2018, die Abschlusspräsentation des MINT Förderung 16+ Projektes statt.

 

15 Schülerinnen und Schüler der Klasse 10c besuchten dazu die ZEISS Meditec in Oberkochen. Begleitet wurde die Klasse von den Kollegen Herrn Reichardt und Herrn Mang. Freundlich empfangen und federführend durchgeführt wurde die Abschlussveranstaltung von Frau Schumacher und Frau Kustermann.

 

Die Projektgruppen stellten in ihrer Projektpräsentation ihre gemeinsame Arbeit vor und diskutierten die bewältigten Herausforderungen zur Erfüllung der Projektziele. Ziel des Projekts war die Erstellung eines Lehrvideos für eine chirurgische Operation in Anlehnung an die Augmented Reality. Augmented Reality, also die „erweiterte“ Realität, stellt dabei eine Verschmelzung von realen Bildern und virtuell eingeblendeten Inhalten dar. So sollen angehende Ärzte unter möglichst realgetreuer Umgebung chirurgische Fähigkeiten lernen.

 

Um das Projektziel des Lehrvideos einer Operation zu erreichen, mussten die Schülerinnen und Schüler nicht nur Fachwissen zu den Operationen selbst erarbeiten, sondern auch ihre handwerklichen Fähigkeiten im Modellbau unter Beweis stellen. Mit großer Kreativität und viel Eifer erstellten die Schülerinnen und Schüler unter anderem Wirbelsäulen-, Kiefer- und Schädelmodelle und zeigten viel Liebe fürs Detail bei den produzierten Videos.

 

Der Jury zur Bewertung der Projektergebnisse gehörten Frau Dr. Schumacher, Frau Kustermann und Herr Dr. Saur von der Firma ZEISS sowie die Begleitlehrer Herr Reichardt und Herr Mang an.

 

Für die zwei Projektgruppen gab es ein einstimmiges Votum. Sowohl das Team der Wirbelsäulenoperation als auch das Team der Neurochirurgie wurden als Sieger gekürt. Als Siegerprämie erhielten alle Teammitglieder jeweils eine von ZEISS zur Verfügung gestellte Virtual-Reality-Brille „VR One plus“.

 

Herzlicher Dank für die Umsetzung und Unterstützung gilt sowohl dem in das MINT Förderung 16+ involvierte Mitarbeiterteam von ZEISS sowie den Schülerinnen und Schülern der Klasse 10c, welche durchweg sehenswerte Projektergebnisse lieferten.

 

Sascha Reichardt

Fußleiste