Service-Navigation

Suchfunktion

05.04.2019

Helena Gadek knapp gescheitert – eine hauchdünne Entscheidung

Helena Gadek (7b) hat in den „Battles“ bei der SAT 1-Sendung „The voice kids“ nicht den Einzug in die „Sing offs“ geschafft. 

Sie zeigte sich gestern nach der Entscheidung bei den „Battles“ als sehr faire „Verliererin.“ Tapiwa ist eine Runde weiter. „Ich freue mich für sie, wir haben bei der Vorbereitung eine schöne Freundschaft geschlossen“, so Helena im Gespräch mit der Schwäbischen Post.

Helena, Tapiwa und Laura-Celiné traten im Team „bosshoss“ mit dem Oldie „Back for good“ der Gruppe „Take that“ auf. Für Helena war dieses Genre eher ungewohnt. Bosshoss habe zuvor betont, dass kein Pop auf der Agenda stehe. „Das ist eigentlich nicht so mein Ding“, sagte Helena, die eher auf Balladen fokussiert ist. „Wir haben aber stimmlich gut zusammengepasst und alles rausgehauen“, fügte Helena hinzu, die zugab: „Ein wenig enttäuscht bin ich schon, weil es sehr knapp war.“

Seitens der Jury lobte Lena alle drei Sängerinnen wegen deren Stärke in den Soloparts. Den Zuschlag für die „Sing offs“ gab bosshoss Tapiwa für deren Ausstrahlung. Zur Belohnung für die tolle Leistung gab es von SAT 1 einen Besuch im Disneyland.

Von Lothar Schell

Fußleiste